Sicherheitshinweise: Achtung vor Phishingmails und Phishingwebseiten!


Immer wieder werden Domaininhaber und Webseitenbetreiber durch gefälsche E-Mails kontaktiert, d.h. E-Mails, die den Anschein erwecken, als ob Sie von uns gesendet oder beauftragt wurden. Einige typische Inhalte sind u.a.:

Angebliches Auslaufen von Domainregistrierungen

Ihnen wird mitgeteilt, dass eine Domainregistrierung endet, wenn Sie nicht reagieren. I.d.R. werden Sie in dem Zusammenhang dazu aufgefordert, sich aktiv bei einer Webseite (teilweise auch bei anderen fremden Domainanbietern) zu registrieren und die (bei uns registrierte) Domain dorthin zu übernehmen. Oder Sie werden gar dazu aufgefordert, direkt eine Zahlung zu leisten, um das Auslaufen der Domainregistrierung zu verhindern.

Bitte beachten Sie: Registrierungen von Domains, die Sie bei uns bestellt haben, werden immer automatisch für Sie verlängert, sofern Sie diese nicht gekündigt haben! Sie müssen dazu nichts unternehmen. Den Status Ihrer Domains können Sie immer direkt in Ihrer MembersArea unter Domainverwaltung prüfen.

Aufforderung zum Login auf gefälschten Webseiten

Sie werden aufgefordert, sich in MembersArea, Kundenadministrationssystem oder WebMail mit Ihren Logindaten anzumelden. Der in der Phishingmail enthaltene Link führt aber nicht zu dem richtigen Administrationssystem bei uns, sondern zu einer gefälschten Webseite.

Bitte verwenden Sie immer ausschließlich die direkten, offiziellen Links zu unseren Administrationssystemen! Sie erreichen diese stets direkt über unsere Haupt-Webseite ALL-INKL.COM über das Menü KUNDENLOGIN.

Aufforderung zur Eingabe von Kreditkartendaten

Wir bieten keine Zahlung per Kreditkarte an. Daher haben wir diese Daten auch nie von Ihnen angefordert und benötigen keine Informationen zu Ihren Kreditkartendaten wie Kartennummern oder TANs. Falls diese Informationen in einer E-Mail oder auf einer Webseite in unserem Namen angefragt werden, handelt es sich um einen Betrugsversuch!

E-Mails mit gefährlichen Dateianhängen

An E-Mails angehängte Dateien mit unbekannten Dateiendungen oder direkt ausführbare Dateien wie .EXE stellen ein besonders hohes Risiko dar (Viren, Trojaner, ...) und sollten nicht geöffnet werden!

Verhalten im Umgang mit Phishingmails

Verwenden Sie keine Links aus der E-Mail!
Öffnen Sie keine E-Mail-Anhänge!

Falls Sie dennoch von einer Phishingmail getäuscht wurden und bereits sensible Daten an eine andere Webseite übermittelt haben müssen Sie umgehend reagieren:
  • Sie müssen sofort die Passwörter des jeweiligen Systems ändern!
  • Sofern es sich um einen Hauptnutzerlogin handelt (mit Zugriff auf untergeordnete Logins), müssen Sie sofort auch alle untergeordneten Passwörter ändern!
  • Wenn Sie Kreditkarten- oder Kontodaten eingetragen haben, melden Sie dies sofort bei Ihrem Geldinstitut!
in Beschreibung
NULL