Einbindung als Netzlaufwerk: Netzlaufwerk über VPN verbinden - Android

Schritt 1:


Bitte laden Sie sich zuerst OpenVPN Connect aus dem offiziellen Google Play Store.

Außerdem benötigen Sie die Konfigurationsdateien für OpenVPN. Diese können Sie unter nachfolgendem Link beziehen:

Download Konfigurationsdateien

Schritt 2:


Entpacken Sie die heruntergeladene Datei "config.zip" und öffnen Sie danach mit einem Editor die Datei "LOGIN.kasserver.com.ovpn".

Bearbeiten Sie nun in Zeile 4 den Eintrag "remote LOGIN.kasserver.com 1190" und ersetzen Sie "LOGIN" mit dem Netzlaufwerkbenutzer, mit dem Sie sich zur Online-Festplatte verbinden wollen.

client
dev tun
proto udp
remote LOGIN.kasserver.com 1190
resolv-retry infinite
nobind
ca ca.crt
cert VPNCLIENT.crt
key VPNCLIENT.key
comp-lzo
verb 3
remote-cert-tls server

Sie finden den Benutzernamen im #KAS# unter dem Punkt Netzlaufwerk.

Schritt 3:

Einbindung als Netzlaufwerk - Netzlaufwerk über VPN verbinden - Android, Bild 3

Öffnen Sie OpenVPN Connect und klicken Sie auf OVPN Profile.

Schritt 4:

Einbindung als Netzlaufwerk - Netzlaufwerk über VPN verbinden - Android, Bild 4

Wählen Sie nun die OpenVPN-Konfigurationsdatei aus und tippen Sie auf IMPORT.

Schritt 5:

Einbindung als Netzlaufwerk - Netzlaufwerk über VPN verbinden - Android, Bild 5

Wenn Sie möchten, können Sie jetzt den Titel des neuen Profils anpassen.

Tippen Sie danach auf ADD.

Schritt 6:

Einbindung als Netzlaufwerk - Netzlaufwerk über VPN verbinden - Android, Bild 6

Danach wählen Sie das neu angelegte Profil aus, um die Verbindung herzustellen.

Schritt 7:

Einbindung als Netzlaufwerk - Netzlaufwerk über VPN verbinden - Android, Bild 7

Bestätigen Sie jetzt den Sicherheitshinweis.

Schritt 8:

Einbindung als Netzlaufwerk - Netzlaufwerk über VPN verbinden - Android, Bild 8

Wenn die Verbindung mit VPN erfolgreich war, können Sie sich dann z.b. mit dem Cx File Explorer zum Laufwerk verbinden.

Unter Host tragen Sie die Serveradresse in der Form <IHR_LOGIN>.vpn0.kasserver.com/<IHR_LOGIN> ein. <IHR_LOGIN> ersetzen Sie dabei durch Ihren Netzlaufwerk-Benutzernamen.


Tragen Sie bei Benutzername und Passwort die Daten des entsprechenden Netzlaufwerks ein. Sie finden diese Angaben im #KAS# unter dem Punkt Netzlaufwerk.
in Beschreibung
NULL